Suche
  • Hillsboro Aero Academy

Cordell begann seine Ausbildung im Hubschrauber an unserer Schule im Jahr 2007. Während seiner Ausbildung zum Piloten arbeitete er bei unsrem Line-Service- und Dispatch-Department, um erste Einblicke in den Betrieb einer Flugschule zu erhalten. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung wurde Cordell sofort als Fluglehrer eingestellt. Unter anderem trainierte er im Robinson R44 Piloten im Außen- und Bergflug. Nach ungefähr 1000 Flugstunden im Robinson R22 und R44, konnte Cordell in Turbinenhubschrauber umsteigen und seiner ersten Stunden im Bell 206 sammeln.

Wie in der Hubschrauberindustrie üblich, empfahl ein Pilot Cordell für seinen nächsten Job, der ihn zur wunderschönen karibischen Insel Antigua führte.

Nach einem Videointerview und einem kurzen Conversion-training begann er bei Bell 206 Helicopters zu arbeiten und begann sein neues Abendteuer. Von der Landung an Stränden über Privatgrundstücke der Reichen und Berühmten bis zur Landung auf einem aktiven Vulkan.

Nach dieser unglaublichen Erfahrung kehrte Cordell auf das US-amerikanische Festland zurück und begann als EMS-Pilot für Helicopters Inc. zu arbeiten.


Einige Ratschläge, die Cordell mit neuen und zukünftigen Piloten teilen möchte:

„Mein größter Ratschlag für Niedrigzeitpiloten ist, die Fähigkeit zu beherrschen, frühzeitig Nein zu sagen. Egal, wer versuch, Ihre Go / Nogo-Entscheidung zu beeinflussen oder versucht, Sie zu drängen, es liegt ganz in Ihrer Verantwortung als PIC. Meiner Meinung nach ist die kritische Entscheidungsfindung für einen Piloten von größter Bedeutung. Sie können Zehntausende von Flugstunden haben, aber wenn Sie nur eine dumme Entscheidung treffen, ist die ganze Zeit irrelevant. Kein Job oder Kunde ist mehr wert als Ihr Leben und das Leben Ihrer Passagiere oder unschuldigen Umstehenden am Boden, wenn Sie abstürzen. “



  • Hillsboro Aero Academy

#SuccessSunday

Beim heutigen SuccessSunday geht es um deinen Erfolg!

Deshalb haben wir uns entschlossen, dir einige Tipps zu geben, die dir helfen, ein erfolgreicher Pilot zu werden.

Hier sind unsere Top 10 Tipps für erfolgreiche Piloten:

# 1 Sei professionell

Die Luftfahrtindustrie ist eine kleine Industrie, in der sich jeder kennt. Piloten, die den Ruf haben, professionell zu sein, haben eine bessere Aussicht auf Erfolg.

# 2 Vitamin B

Beziehungen schaden nur denen, die sie nicht haben. Es ist nicht genug, ein guter Pilot zu sein, man muss auch andere Piloten in der Branche kennen, um erfolgreich zu sein. Ein großes Netzwerk in der Branche erhöht deine Chancen, großartige Jobs zu bekommen. Die Hillsboro Heli Academy hat eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sich unsere Absolventen gegenseitig bei Stellenausschreibungen und mit Interview-Tipps helfen.

# 3 Sei vorbereitet

Als Schüler solltest du immer auf jede Lektion und jeden Flug vorbereitet sein. Dies wird dir helfen, schneller Fortschritte zu erzielen und hilft, Geld zu sparen.

# 4 Sei pünktlich

Dies ist wichtig für professionelle Piloten. Ein Schüler oder Fluglehrer der ständig zu spät zu Flügen oder dem Theorieunterricht ist, erhält einen Ruf, der seine/ihre zukünftige Karriere negativ beeinträchtigen kann

# 5 Sei respektvoll

Du solltest andere immer mit Respekt behandeln (nicht nur in der Luftfahrt). Der Mechaniker, Dispatcher oder Schüler, den du heute triffst, könnte eines Tages der Chefpilot in einem Unternehmen sein, für das du arbeiten möchten, und er/sie wird sich daran erinnern, wie du dich ihm/ihr gegenüber verhalten hast.

# 6 Sei zuverlässig

Wenn du dich zu etwas verpflichtest, sei es gegenüber dir selbst, deinem Fluglehrer oder deinem Vorgesetzten, stell sicher, dass du dein Wort hältst. Zuverlässige Piloten erwerben einen guten Ruf und bringen es weiter!

# 7 Gestehe deine Fehler ein

Wir sind alle Menschen, was bedeutet, dass wir Fehler machen. Wenn du einen Fehler machst, versuche nicht, ihn zu verbergen. Ein guter Pilot lernt aus seinen Fehlern und vermeidet diese in der Zukunft.

# 8 Sei leidenschaftlich

Ein Pilot zu werden ist eine Menge harter Arbeit mit endlosen Stunden des Lernens und oft auch einigen Rückschlägen. Deine Leidenschaft und Drang, deinen Traum zu folgen, wird dir dabei helfen, diese Zeiten zu meistern.

# 9 Finde ein Vorbild / einen Mentor

Piloten sind häufig Typ-A-Persönlichkeiten und du wirst viele beeindruckende Piloten treffen, die bereit sind, ihr Wissen und ihre Erfahrung mit anderen Piloten zu teilen. Nutze dies und finden einen Piloten, der dir hilft erfolgreich zu werden.

# 10 Gehe keine Kompromisse ein, wenn es um Sicherheit geht

Wie in jeder Branche gibt es in der Luftfahrtindustrie einige schwarze Schafe. Schulen oder Tour-Firmen, die bei Wartung oder Ausrüstung Geld sparen und damit die Sicherheit der Hubschrauber und Piloten gefährden. Bevor du eine Schule oder einen Arbeitgeber auswählst, solltest du mit ehemaligen Schülern und Piloten sprechen und die Firma ausgiebig im Internet recherchieren.

Haben wir etwas vergessen?


  • Hillsboro Aero Academy

Heute mit Emil aus Deutschland.

Zwischen 2012 und 2013 trainierte Emil an unserem Hillsboro Campus, um Hubschrauberpilot zu werden. Nachdem er 2013 sein Training erfolgreich beendet hatte, wurde er bei uns in Hillsboro als Fluglehrer angestellt. Über zwei Jahre konnte Emil dort sein fliegerisches Können als Fluglehrer verbessern und viele Flugstunden sammeln. Nachdem sein Visum abgelaufen war, kehrte Emil nach Europa zurück, wo er erst in der Schweiz seine EASA Umschreibung und im Anschluss in England sein EASA Instrumententraining im Turbinenhubschrauber absolvierte. Nach etwa einem Jahr beim ADAC, wo Emil mit verschiedensten Projekten half und nur ab und zu fliegen konnte, wechselte Emil zum DRF, wo er nun als Vollzeitpilot tätig ist. Emil flog bisher mit BK117 und EC135 Hubschraubern und genießt seinen Job, bei dem er täglich Leben rettet.


  • White Twitter Icon

©2020 by Hillsboro Aero Academy.