• White Twitter Icon

©2020 by Hillsboro Aero Academy.

KARRIERE

als Hubschrauberpilot

Als Hubschrauber-Pilot selber zu fliegen und damit auch noch Geld zu verdienen ist für viele von uns der Traum. 

Um in dieser aufregenden Branche einen Job zu bekommen, ist es natürlich wichtig einen guten Ruf zu haben, alle nötigen Zertifikate vorweisen zu können, und vor Allem musst Du genügend Flugstunden im Logbuch haben. 

Und deswegen lohnt sich die Ausbildung in den USA. Weil Du dort im Anschluss an Deine Ausbildung bis zu zwei Jahren als Pilot arbeiten kannst und so ganz einfach zwischen 1200 und 1500 Flugstunden ins Logbuch bekommst. 

Damit kannst Du dann in Europa die sogenannte EASA Umschreibung machen, weil die amerikanische Berufspiloten-Lizenz dort nicht anerkannt wird. Dabei helfen wir Dir natürlich und arbeiten deshalb mit Schulen in Österreich, der Schweiz und Frankreich zusammen. 

Viele unserer Absolventen in Europa arbeiten heute als Rettungshubschrauber- oder Offshore-Piloten. Einige haben sich allerdings auch entschieden in den USA zu bleiben und arbeiten hier in den verschiedensten Bereichen. 

In unserem Blog erzählen ein paar unserer ehemaligen Schülern über die Ausbildung in der Hilsboro Academy und berichten darüber, wo sie heute sind und was sie machen.